Überspringen zu Hauptinhalt
KPS-Energieeffizienz-GmbH

KPS-Energieeffizienz GmbH
Güterstrasse 8
D-77767 Appenweier

Tel. 0800 – 3030 826
Mail: info@kps-energie.de

0800 - 3030 826 info@kps-energie.de

ComZell Energiezentrale, eine Wortschöpfung aus Schnittstelle und Brennstoffzelle und beschreibt die innovative modulare Systemlösung als Einheit aus Wärmeerzeugern, Energiespeicher sowie den Verbrauchern (Heizkreise, Warmwasser).

Die Brennstoffzelle als Hauptakteur auf der einen Seite. Der Energiespeicher als Schnittstelle im Mittelpunkt und auf der anderen Seite die Verbraucher für Wärme und Strom. Je nach Variante können weitere Energiequellen ergänzt werden z.B. Kachelofen mit Wärmetauscher oder eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. So lässt sich auch schrittweise der Anteil von selbst erzeugenden Strom und Wärme erhöhen und macht Sie somit nahezu Autark. Der Stromüberschuss wird in unserem lokalen Stromspeicher zwischengespeichert und der weitere Überschuss im virtuellen Stromspeicher (Strom-Sparbuch) zwischengeparkt und z.B. im Winter abgerufen und zurückgespeist. Unser ComZell Produkt ist der ideale Anfang zum Aufbau einer modernen Energiezentrale.

Wir haben nur eine ERDE

Die Idee: Man nehme eine oder mehre zukunftsfähige Energiequelle, in unserem Fall primär „Erdgas“ und innovative sowie bewährte Komponenten und Techniken aus dem Heizungsmarkt und entwickelt daraus die ComZell Energiezentrale.

Wieso, weshalb, warum?

Denken Sie an ein Auto, das kaufen Sie auch komplett und voll funktionsfähig und fahrbereit !

Aus diesem Grund haben Sie jetzt auch diese Sicherheit bei der Strom- und Wärmeerzeugung im eigenen Haus. Und können wie beim Autokauf aus unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale und Zubehör auswählen, eben die Freiheit.

Strom selbst erzeugen: Ob in Bestandsgebäuden oder im Neubau- mit einer Brennstoffzelle haben Sie die ideale Lösung für die eigene Energieerzeugung direkt vor Ort!. So machen Sie sich unabhängig von steigenden Strompreisen und nutzen eine der innovative, umweltschonende Technologie schon heute!

ComZell-Energiezentrale

Wie bei einer erfolgreichen Mannschaft besteht auch die ComZell-Energiezentrale aus mehreren Komponenten. Der Erfolg liegt darin, die Stärken aller optimal zu nutzen. Das Trägergestell und die Anschlüsse für Wasser, Zirkulation und Heizung sind „Plug and Play“ (anschlussfertig) vorbereitet, wodurch eine flexible, nachhaltige, wirtschaftliche sowie zukunftsfähige Energieversorgung erreicht wird.

Der Systemspeicher ist das zentrale Bindeglied und der Mittelpunkt zwischen den Wärmequellen und den Wärmeverbrauchern. Für eine effiziente Betriebsweise ist eine präzise Temperaturschichtung entscheidend. Der ComZell-Speicher gewährleistet dies durch seine patentierte Schichtungstechnik. Damit garantiert er in jeder Betriebsweise eine optimale Energieausnutzung und Wärmespeicherung.

Ihre Vorteile mit ComZell

  • Einfache und zeitsparende Montage
  • Wandunabhängige Aufstellung
  • Hygienische Warmwasserbereitung
  • Schrittweise erweiterungsfähig
  • Stromerzeugung im eigenen Haus

Die integrierte Systemregelung steuert und überwacht die komplette Wärmeverteilung sowie die Nachheizung durch den Spitzenlastkessel. Die Systemregelung ist bis auf den Außenfühler elektrisch vorinstalliert und optimal voreingestellt. In der Komfortvariante sorgen Schnittstellen für Erweiterungs- und Zukunftsfähigkeit.

Bei Gebäuden mit höherem Wärmebedarf wird zusätzlich ein Spitzenlastkessel oder weitere Brennstoffzellen benötigt. Dieser unterstützt als ergänzender Wärmelieferant die
Brennsto zelle. Beim Gas-Spitzenlastkessel setzt unsere Energiezentrale auf Wolf Brennwerttechnik mit einem Nutzungsgrad mit bis zu 110%. Ein weiterer Vorteil ist die direkte Montage am Trägergestell des ComZell-Systemspeicher. Dadurch wird keine freie Wandfläche benötigt und die Anordnung im Technikraum flexibler. Die Installation beschränkt sich nur noch auf die Gasversorgung und die Abgasleitung der Rest ist bereits anschlussfertig vor installiert. Es können problemlos auch bereits vorhandene Wärmeerzeuger, wie z.B. eine Wärmepumpe, Pellets- und Stückholzkessel angeschlossen werden.

Baukosten Sparen

Ein weiterer Vorteil ist, dass bei Neubauten mit einer Brennstoffzelle, aufgrund des niedrigen Primärenergiefaktors, alle Vorgaben der EnEV und des EEG-Wärmegesetzes ohne weitere Zusatzmaßnahmen, wie z.B. Solarthermie, erfüllt werden. Die EnEV steht für Energieeinsparverordnung und ist ein wichtiges Instrument um die politischen Zielvorgaben des klimaneutralen Gebäudebestands bis zum Jahr 2050 zu erreichen.
Darüber hinaus ist für den Eigentümer das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz kurz EEWärmeG wichtig. Dieses regelt die Energieart für den Wärmebedarf in Neubauten. So sind Bauherren dazu verpflichtet, den Wärmebedarf ihres Gebäudes zu einem Teil mit regenerativen Energien, z.B. mit einer Solaranlage, zu decken.

Mit der neuen technischen Regel 2016 wurde ein wichtiger Schritt getan, um Brennstoffzellen im  Rahmen der EnEV, des EEWärmeG oder darauf aufbauender Förderinstrumente normativ bewertbar zu machen, sprich in die Berechnung verbindlich einfließen zu lassen. Damit sind auch vorab die tatsächlichen Bauinvestitionskosten
transparent und kalkulierbar.

Das KfW-Energieeffizienzhaus 40, 40plus, 55, 70 oder 100? Die Zahlen hinter den einzelnen Standards beziehen sich auf den anteiligen Energieverbrauch im Verhältnis zu einem standardisierten Referenzhaus. Ein Haus, das einen Wert von 40 erreicht, benötigt nur 40 % der Primärenergie des Referenzhauses. Das bedeutet im Klartext: Je geringer die Zahl, desto förderungswürdiger bzw. energieeffizienter ist eine neue KfW-Effizienzhaus Immobilie. Efficient-Power- Systems bietet Ihnen als Bauherr mehrere System- und Kombinationslösungen an um die gewünschte Einstufung zu erreichen. Grundsätzlich gilt: Die von der Brennstoffzelle gelieferte Wärmemenge ist in Abhängigkeit von der Nutzfläche, dem Jahres-Heizwärmebedarf, den Systemauslegungstemperaturen und dem Warmwasserbetrieb mit/ohne Zirkulation zu ermitteln. Jede
Maßnahme wird daher individuell berechnet.

Ihre Vorteile:

  • Dämmstärken reduzieren
  • Mehr Freiheit beim Strombezug
  • Höhere Föderungsquoten
  • Dauerhaft niedrige Energiekosten
  • Flexibilität beim Energiemix
Brennstoffzelle SolidPower BlueGen BG15
An den Anfang scrollen